News

« zurück zur Übersicht

Deutlicher Derbysieg gegen FC Obdach

Montag, 25. März 2019

Diskussionslos: Judenburg fährt deutlichen Derbysieg gegen FC Obdach ein!

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfte der FC Judenburg in der 14. Runde der Oberliga Nord auf den Tabellenzwölften den FC Pabst Alko Rb Obdach. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von FC Judenburg. Auch diesmal konnte sich die Liusu-Truppe klar durchsetzen. Demnach konnte man am Kunstrasen auch einen ungefährdeten Heimsieg unter Dach und Fach bringen. Den Judenburgern fehlen aktuell auf den Zweiten Schladming nur mehr 4 Punkte. Anders die Sachlage bei den Obdachern. Die Gach-Schützlinge sind voll im Abstiegskampf involviert. Da stehen in nächster Zeit richtungsweisende Spiel an für den FCO. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Patrick Schenke, der an den Seiten von Ahmedin Hodzic und Gottfried Waldegg unterstützt wurde. 200 Zuseher waren mit von der Partie.

Kevin Klicnik bringt Judenburg in Führung

Vom Start weg sind die Hausherren darum bemüht, das Spiel unter Kontrolle zu bekommen. Aber vorerst sollte es nur zu einem Torschuss von Markus Zmugg reichen, den Gästekeeper Manfred Berger aber parieren kann. Den Obdachern fehlt es nicht einfach den Spielfluß der Judenburger entsprechend zu unterbrechen. In der 37. Minute können sich die Heimischen für ihre Offensivbemühungen belohnen. Kevin Klicnik hält drauf und trifft aus der Distanz zum 1:0 in die Maschen. Was die Aufgabe für die Gäste nicht wirklich einfacher macht. Ist man nun doch dazu gezwungen mehr in das Spiel nach vorne zu investieren. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Patrick Schenke einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Obdach steht auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 7 Verwarnungen, sollte sich am Spielcharakter nur wenig ändern. Die Judenburger sind weitethin das federführende Team. Obdach gelingt es nur sporadisch für Nadelstiche zu sorgen. In der 69. Minute kommt es zum zweiten Judenburger Tor. Christian Ritzmaier lässt sich die Chance eines Elfmeters nicht nehmen und erhöht den Spielstand auf 2:0. Von diesem Zeitpunkt war klar, dass die volle Punkteanzahl bei den Heimischen bleiben wird. Sind die Mittel der Obdacher an diesem Tag doch beschränkt, um doch noch für einen Umschwung zu sorgen. In der 79. Minute legt Christian Ritzmaier noch ein Tor drauf - Spielendstand: 3:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Hinterberg beweisen, Obdach trifft auf SV Rottenmann und hofft sich dabei rehabilitieren zu können.

(Quelle: https://www.ligaportal.at/stmk/oberliga/oberliga-nord/spielberichte/67191-diskussionslos-judenburg-faehrt-deutlichen-derbysieg-gegen-obdach-ein)

« zurück zur Übersicht