News

« zurück zur Übersicht

Judenburg-Coach Franz Rastl mit einem erfolgreichen Einstand!

Montag, 29. April 2019

Heimsieg: Judenburg-Coach Franz Rastl mit einem erfolgreichen Einstand gegen die "Jungfalken"!

In der Oberliga Nord empfing der Tabellenvierte der FC Judenburg in der 19. Runde den Tabellenfünften die Kapfenberger SV Amateure. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte FC Judenburg mit 2:0 das bessere Ende für sich. Und genau mit diesem Ergebnis konnten die Murtaler auch diesmal gewinnen. Was gleichbedeutend damit ist, dass Trainer Franz Rastl einen erfolgreichen Einstand bei den Judeburgern gibt. Zugleich wahren diese auch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz. Die KSV Amateure sind mit dieser Niederlage weiterhin im Verfolgerfeld der Tabelle zu finden. Schiedsrichter war Markus Lamb, assistiert wurde er von Senaid Covic und Martin Grain. 70 Zuseher waren mit von der Partie. 

Judenburg ist das federführende Team

FC Judenburg kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Kevin Klicnik wird auf der linken Seite optimal freigespielt und markiert nachfolgend in der 7. Minute das rasche 1:0. Was die Angelegenheit für die "Jungfalken" nicht wirklich einfacher gestaltet. Die Pitter-Schützlinge sind zwar bemüht in das Spiel zu finden. Aber aus diesem Vorhaben sollte es über weite Strecken der Begegnung nichts werden. In der 21. Mnute zappelt das Leder erneut im Netz der Gäste. Anel Kocijan zieht aus 16 Metern ab, sein Schuss wird noch entscheidend von Rene Fischer abgefälscht - neuer Spielstand: 2:0. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sind die Judenburger ganz klar der Herr im Haus. Dem Landesliga-Absteiger gelingt es zumindest keinen weiteren Verlusttreffer mehr hinnehmen zu müssen - Halbzeitstand: 2:0. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Für die "Jungfalken" gibt es nichts zum holen

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu einem Ausschluss und 2 Verwarnungen, sollte sich im zweiten Durchgang nichts gravierendes ändern. So geben die Heimischen weiterhin unmissverständlich den Ton an. Markus Zmugg bietet sich in der 58. Minute die Möglichkeit auf das dritte Tor. KSV-Keeper Franz Stolz kann mit einer starken Reaktion aber weiteren Schaden abwenden. Nach einer gespielten Stunde sieht der Gästespieler Amar Kvakic den gelb/roten Karton. Mit einem Spieler weniger werfen die Kapfenberger dann alles in die Waagschale, um sich mit Anstand aus der Affäre ziehen zu können. Mit vereinten Kräften gelingt auch das Minimalziel, zumindest keinen weiteren Treffer mehr einzufangen - Spielendstand 2:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Schladming beweisen, die KSV Amateure treffen auf Rottenmann und hoffen sich dabei rehabilitieren zu können.


FC JUDENBURG - KSV AMATEURE 2:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 (7. Klicnik), 2:0 (21. Fischer)

gelb/rote Karte: Kvakic (60. KSV Amateure)

 

Quelle: https://www.ligaportal.at/stmk/oberliga/oberliga-nord/spielberichte/68398-heimsieg-judenburg-coach-franz-rastl-mit-dem-erfolgreichen-einstand-gegen-die-jungfalken

 

« zurück zur Übersicht