News

« zurück zur Übersicht

Verfolgerduell: Schladming gelingt es die Judenburger zurecht zu weisen!

Montag, 6. Mai 2019

Verfolgerduell: Schladming gelingt es die Judenburger zurecht zu weisen!

In der Oberliga Nord empfing am Freitagabend der Tabellenzweite der FC WM-Estriche Schladming in der 20. Runde den Tabellendritten den FC Judenburg und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können? Letztendlich konnten die Schladminger über drei Punkte jubeln. Demnach kann der Aufsteiger den Aufwärtstrend auch bestätigen. Aktuell ist die Dusvald-Truppe am 2. Tabellenplatz antreffbar. Judenburg-Trainer Franz Rastl musste in seinem zweiten Spiel die erste Leermeldung hinnehmen. Die Judenburger waren aber nahe dran an einem Punktezuwachs. Schiedsrichter war Dominik Salzger, assistiert wurde er von Christian Birnstingl und Wolfgang Kaiba. 310 Zuseher waren in der WM Estriche Area mit von der Partie.

Christian Ritzmaier trifft für Judenburg

Vom Start weg begegnen einander soweit zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Nachdem beide Teams auf den Endzweck ausgerichtet sind, kommen auch die Zuseher voll auf die Kosten. In der 19. Minute gelingt es den Judenburger mit 0:1 in Führung zu gehen. Christian Ritzmaier kann sich dabei mit seinem 9. Saisontor in die Schützenliste eintragen. Dieser Treffer verleiht den Gästen in weiterer Folge den nötigen Rückhalt. Denn die Schladminger, seit nunmehr 5 Spielen ungeschlagen, sind sehr bemüht darum, den Rückstand zu egalisieren. Aber mit vereinten Kräften gelingt es den Gästen sich vorerst schadlos zu halten. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Die Hausherren üben sehr viel Druck aus

Im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es zu 5 Verwarnungen, sollten gleich vier Tore fallen. Zuerst sind es die Hausherren, die mit ihrem druckvollen Angriffsspiel für mächtig Betrieb in der Gästedefensive sorgen. Kevin Schmidt gelingt es mit einem Doppelschlag (49., 51.), die Schladminger mit 2:1 in Führung zu bringen. Zugleich auch dessen Saisontreffer Nummer 9 und 10. Damit aber noch nicht genug. In der 61. Minute legt Niklas Brandstätter mit dem 3:1 noch einen drauf. Erst allmählich können sich die Judenburger von dieser Drangperiode des Gastgebers befreien. Kevin Klicnik sollte auch noch das 3:2 gelingen (70.), dabei sollte es schlussendlich aber auch bleiben. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Rottenmann beweisen, Judenburg trifft auf Bad Mitterndorf und hofft sich dabei rehabilitieren zu können.


FC SCHLADMING - FC JUDENBURG 3:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 (19. Ritzmaier), 1:1 (49. Schmidt), 2:1 (53. Schmidt), 3:1 (61. Brandstätter), 3:2 (70. Klicnik)

Quelle: https://www.ligaportal.at/stmk/oberliga/oberliga-nord/spielberichte/68680-verfolgerduell-schladming-gelingt-es-die-judenburger-zurecht-zu-weisen

« zurück zur Übersicht