News

« zurück zur Übersicht

St. Lambrecht besiegt Judenburg II und darf für die Gebietsliga planen!

Montag, 20. Mai 2019

Judenburg II besiegt: St. Lambrecht darf für die Gebietsliag planen!

In der 1. Klasse Mur/Mürz A empfing der Tabellenerste der WSV St. Lambrecht in der 15. Runde den Tabellendritten den FC Judenburg II. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen. Diesmal lässt der Tabellenführer überhaupt nichts anbrennen. Mit einer starken Darbietung setzt man den nächsten Schritt in Richtung Gebietsliga-Aufstieg. Zwei Spiele hat die Klingsbichl-Truppe noch zum absolvieren. Mit einem Punkt hat man den Meistertitel in der Tasche. Eine Aufgabe, die für die noch unbesiegten St. Lambrechter zu lösen ist. Für Judenburg II besteht noch die Chance letztlich Dritter zu werden. Schiedsrichter war Selami Jashanica. 100 Zuseher waren mit von der Partie.

Daniel Ilic ist nicht zum halten

Gleich nach dem Anpfiff versucht WSV St. Lambrecht permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Daniel Ilic nützt in Minute 6 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 1:0 ab. Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Der Gastgeber ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. In der 11. Minute findet der gegnerische Tormann in Daniel Ilic seinen Meister, der gekonnt auf 2:0 stellt. In der 29. Minute leuchtet ein 3:0 von der Anzeigetafel. Der umtriebige Striker schnürt damit einen lupenreinen Hattrick. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Judeburg steht auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang sind die Hausherren das klar bestimmende Team. Die Hobelleitner-Schützlinge sind permanent nur am reagieren anstatt am agieren. Der eingewechselte Michael Fuchs versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 55 Minuten: 4:0. Daniel Ilic bewahrt in der 61. Minute kühlen Kopf und kann mit seinem 4. Matchtreffer zum 5:0 einschieben. In Minute 64 fasst sich Marko Ilic ein Herz und verwertet überlegt zum 6:0. Dominik Gittersberger zeigt in der 80. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 7:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen Neumarkt II beweisen, Judenburg II trifft auf Seckau und hofft dabei sich rehabilitieren zu können.


WSV ST. LAMBRECHT - FC JUDENBURG II 7:0 (3:0)
Torfolge: 1:0 (6. D. Ilic), 2:0 (11. D. Ilic), 3:0 (29. D. Ilic), 4:0 (55. Fuchs), 5:0 (61. D. Ilic), 6:0 (64. M. Ilic), 7:0 (80. Gittersberger)

Quelle: https://www.ligaportal.at/stmk/1-klasse/1-klasse-mur-muerz-a/spielberichte/69266-judenburg-ii-besiegt-st-lambrecht-darf-fuer-die-gebietsliga-planen

« zurück zur Übersicht